Dyskalkulie | Rechenschwäche

Dyskalkulie oder auch Rechenschwäche, ist eine besondere Schwierigkeit beim Erlernen des Rechnens.

 

Den Kindern fällt es unter anderem schwer sich in einem Zahlenraum zurechtzufinden, das Stellenwertsystem anzuwenden und sich Mengen vorzustellen.

 

Haben Sie Ihr Kind vielleicht in ähnlichen Situationen erlebt:

 

  • Gibt es Probleme beim Vorwärts-/Rückwärtszählen?
  • Werden Ergebnisse nur zählend (mit Fingern oder im Kopf) erreicht?
  • Werden beim Schreiben und Sprechen Einer und Zehner verdreht?
  • Fällt die Orientierung auch in kleinen Zahlenräumen schwer (10er, 20er, 100er)?
  • Gibt es oftmals eine geringe oder gar keine Mengenvorstellung?
  • Gibt es Schwierigkeiten mit den Zahlzerlegungen?
  • Besteht kein oder wenig Verständnis für das Stellenwertsystem (100er, 10er, 1er)?
  • Hat Ihr Kind Probleme Rechenzeichen zu erkennen und zu verstehen?
  • Bestehen Probleme bei Rechenaufgaben mit Übergängen?
  • Finden nicht nachvollziehbare Rechenwege statt und kommt es oft zu „merkwürdigen“ Ergebnissen?
  • Hat Ihr Kind Angst vor großen Zahlen oder kann nicht mit Geld umgehen?
  • Kann Ihr Kind die Uhrzeit nur schwer oder gar nicht lesen?
  • Braucht Ihr Kind viel Zeit um die Hausaufgaben in Mathe zu erledigen?

 

Haben Sie einige dieser Fragen mit JA beantwortet, sollten wir uns unterhalten und über die Möglichkeiten einer individuellen Förderung sprechen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DAS ENTDECKERLAND - INTEGRATIVE LERNTHERAPIE 2020